Allgemein · Amigurumi&Häkeln · Blog · Häkelblog

Vorschau: Das wird der März 2019

Hallo liebes Leserlein,

wenn du diesen Beitrag liest, ist der letzte Tag des Februars angebrochen bzw liegt in seinen letzten Zügen oder wir haben schon März. Ich mag den Februar ja persönlich sehr gerne und das hat eigentlich nur einen Grund: nur 28 Tage, aber dasselbe Geld. Ich fühle mich dann ja immer ein bisschen als würde ich im Geld schwimmen können, aber machen wir uns nichts vor – Ende des Monats gibt’s trotzdem Nudeln.
Am 28. Februar sind es noch genau vier Wochen zu meinem Geburtstag und der März hält noch so viel mehr in petto, hier also eine kleine Vorschau worauf ihr euch freuen könnt:

Der März beginnt ziemlich schnell ziemlich cool: Ich wurde nämlich von der Firma Schachenmayr und MEZ zu einem Bloggertreffen im Schwarzwald eingeladen – darauf freue ich mich so, so sehr und mir ist schon ganz schummrig vor Aufregung; zum ersten Mal begebe ich mich in den Süden. Gut, es ist nicht das Mittelmeer, aber immerhin Herbholzheim. Ich kleiner Heimscheißer war nämlich noch nie südlicher als Königswinter (bei Bonn) und dort habe ich immerhin gelebt – gut, eine kleine Autofahrt durch die nördlichsten 20 km von Rheinland Pfalz war auch dabei, aber das lasse ich mal weg. Mich erwartet eine 6 Stunden Zugfahrt durch Städte, die ich bisher nur aus dem Atlas kenne.. ich werde sicher hinterher hier und währenddessen auf Instagram berichten. Aber nun denn: Das Bloggertreffen wird toll! Ich treffe meine liebe Freundin Simone von ms.eni wieder und werde ganz viele Blogger kennenlernen, die ich schon lange bewundere, zum Beispiel Fanny von yarnaroundtheworld oder Annelie von Bommelie Handmade. Und so viele mehr! Oh, das wird toll.
Das Bloggertreffen findet übrigens zum 30. Geburtstag von Schachenmayr Catania und zum 70. Geburtstag von Schachenmayr Regia statt – und das Motto lautet Birthday Bash.

IMG_20190211_160353_999

Mein verfressenes Ich hofft auf eine tolle Torte. Ich werde definitiv berichten.
Weil ich von so weit weg komme, darf ich sogar zwei Nächte im Hotel bleiben und bin schon ganz gespannt auf die Umgebung: bisher kenne ich ja nur die Küsten und den Pott – ich glaube der Schwarzwald wird ein ganz netter Kontrast.

Bevor es allerdings in den Schwarzwald geht, wird es hier auf dem Blog eine Buchrezension geben. Fanny von yarnaroundtheworld (man kann sie gar nicht oft genug verlinken, sie ist wirklich klasse und war mir eine große Hilfe bei meinem Deckenprojekt!) hat nämlich ein Buch veröffentlicht und ich habe ein Rezensionsexemplar bekommen – wer nicht auf meine Rezension warten kann/will/möchte sollte sich ganz schnell zu Christina von yippieyippieyarn rüberklicken – sie hat schon eine tolle Rezension geschrieben! Im Zuge dessen wird es auf Instagram auch eine Verlosung des Buches geben. Freut euch drauf!

Ich kann es nicht versprechen, aber ich hoffe, dass die Häkelanleitung zu Herr Schmetterling auch noch vor meiner Reise in den Schwarzwald erscheinen wird – meine lieben Testerlein sitzen schon fleißig dran. Ach, so viel zu bloggen und so wenig Zeit! IMG_20190115_184424_375
(Mein Vorsatz für dieses Jahr war ja, mein Zeitmanagement zu verbessern; sagen wir so: es hat eher semi-gut funktioniert ^^).

Während ich im Schwarzwald bin, erscheint eine neue Ausgabe von Häkeln – das Maschenmagazin. Der ein oder andere mag sich erinnern, dass in der Herbstausgabe meine Anleitung für Moritz, den kleinen Igel bereits abgedruckt war und ohne zu viel zu verraten: es kann sein, dass euch dieses Mal wieder was erwartet. Es bleibt spannend!

Nun ein kleiner Zeitsprung: Der weitere März vergeht und ist gefüllt mit dem ein oder anderem Geburtstag, einigen Klausuren (Hilfe…) und letzlich nähert sich mein Geburtstag. Am 28.3 ist es soweit und ich werde ein viertel Jahrhundert alt. Oder anders ausgedrückt: Ich werde 25.
Ich muss zugeben, dass ich ein eher ambivalentes Verhältnis zu meinem Geburtstag habe – meine wirklich schönen Geburtstage kann ich an einer Hand abzählen und gerade die letzten beiden waren eher traurig und trostlos als angenehm und schön. Ich möchte natürlich nicht sagen, dass dieses Jahr ganz genauso wird. Nein, nein. Das liegt natürlich an meiner Entscheidung meinen Geburtstag mit Menschen zu verbringen, die mich lieben und schätzen (und umgekehrt natürlich auch!). Nichtsdestotrotz ist da so ein leicht ungutes Gefühl, vielleicht sollte ich es als Trauma bezeichnen, aber das wäre doch zu hart. Ich versuche es einfach auf mich zukommen zu lassen und mich darauf zu freuen. Ich werde den Tag mit meiner besten Freundin verbringen (die übrigens seit neuestem einen Blog schreibt, den ich jedem sehr ans Herz lege!) , lecker Essen gehen und ich bekomme eine schwedische Mandeltorte – habe ich zwar noch nie gegessen, aber meine beste Freundin ist eine kleine Backfee und deshalb kann es nur lecker werden.
Dann ist da natürlich noch einer weiterer Gedanke: 25. Puh. Ich will nicht sagen, dass ich alt bin – bin ich nicht. Ich habe noch genug schöne und qualitative Lebenszeit vor mir und ich wette, viele die das hier lesen sind älter und belächeln mich gerade ein wenig.
Es ist nur so: mir kommt es vor als wäre ich erst letztes Jahr 18 geworden. Ich erinnere mich gut an das gemeinsame Essen beim Chinesen mit meinen Eltern und an meine rot gefärbten Haare und wie ich mir dachte, dass ich nun endlich erwachsen bin und es dann doch doof fand, weil ich plötzlich Rezeptgebühr in der Apotheke blechen musste…
Was erwachsen sein bedeutet, habe ich in den letzten Monaten gelernt und beigebracht bekommen und nun werde ich schon 25 und habe immer noch keinen konkreten Plan fürs Leben. Ich fühle mich wie ein kleines Ömmsken, wenn mich die Jugendlichen aus dem Haus siezen – Hallo! Wir sind doch auf einer Ebene, mein Freund! Lass uns zusammen ein Radler am Spielplatz trinken und hör verdammt nochmal auf mich zu siezen – das denke ich mir zumindest während ich das Körnerkissen in der Mikrowelle warm mache und mir eine Ibu in den Rachen werfen; gegen die Rückenschmerzen.
Ja, dieser Absatz ist natürlich mit einem zwinkernden Auge zu lesen – ich freue mich auf das neue Lebensjahr und ich freue mich auf das Leben. Ein Gefühl, dass ich lange vermisst habe.

Wie dem auch sei – kurz nach meinem Geburstag, am 29.3 startet die H+H Cologne, DIE Messe für Hobby und Kreativität. Wie gut, dass Köln nur einen Katzensprung entfernt ist. Zusammen mit Simone von ms.eni teile ich mir ein Hotelzimmer um nicht zwischen Bochum und Köln zu pendeln und weil es einfach schön ist sich hinterher auszutauschen. Ich freue mich schon auf die vielen bekannten und unbekannten Gesichter.

Screenshot_20190226_000456
Letztes Jahr war die Messe schon beeindrucken und dieses Mal habe ich einen Tag mehr zum Erkunden, Bestaunen und Eindrücke mit euch teilen – diesmal wird es auch einen Blogpost geben, versprochen!
Dieses Jahr bin ich sogar als Presse akkreditiert und kann mich somit ab und zu hinsetzen 😀 Außerdem bin ich zum Bloggertreffen der Initiative Handarbeit eingeladen und bin ganz aufgeregt deswegen!

Du siehst ja, lieber Leser: der März kann nur großartig werden – ich könnte noch stundenlang über meine Aufregung quatschen, aber ich spare es mir für die kommenden Blogbeiträge. Nochmal zusammengefasst: Folgende Blogbeiträge werden erscheinen:

  • Catania und Regia Birthdaybash / Bloggertreffen im Schwarzwald
  • Häkelanleitung Herr Schmetterling
  • Rezension zu Fannys Buch
  • Mein Geburtstagsrückblick – Zeit für ein bisschen Innenleben
  • H+H Cologne 2019 Trends und Eindrücke

Der März wird großartig und ich freue mich darauf euch mitzunehmen und von euch begleitet zu werden.

Bis ganz bald im neuen Monat!

2 Kommentare zu „Vorschau: Das wird der März 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.